Happy Birthday, S-Bahn!

Berlin S-Bahn 90 Jahre Alt , Quelle: http://www.who-owns-the-world.org/2009/09/08/s-bahn-berlin-notfahrplan/

Im 777. Jahr des Mutterstadt-Bestehens feiert heute eine Berliner Transportinstitution runden Geburstag: Die S-Bahn ist jetzt 90 Jahre alt!

Wir sagen: Allet Jute – Alter sieht man dir an und entspricht auch dem einen oder anderen Wehwehchen, das man ja so von dir kennt. Aber ok. Wir wollen dem Geburtstagskind nundenn mal die verdiente Aufmerksamkeit schenken und präsentieren eine kleine Selbstdarstellungsmöglichkeit. Also liebe S., dann erzähl uns doch ma was über dich…

Der

S-Bahn-Logo

Bahn Check- & Steckbrief…

 

Geboren:

8. August 1924, in Berlin

Mein erstes Mal:

Das war draußen, zwischen dem Stettiner Vorortbahnhof (später Nordbahnhof) in der Invalidenstraße und Bernau! Viele Zuschauer…wirklich aufregend…

Ich mag:

Kontinente Gäste, korrekt entwertete und gültige Beförderungsmittelnachweise, schöne Kontrolleure, schöne Bahnhöfe, warme Gleisbetten und starken Kaffee am Morgen (ich bin wirklich kein Morgenmensch…)

Ich mag nicht:

Frühling, Sommer, Herbst & Winter (Puh, Arbeit nervt, oder?!…Und ich habe einen wirklich harten Job!)

…Demgegenüber verständnislose Fahrgäste!

Meine Lieblingsstrecke:

Wannsee-Potsdam! Endlich raus aus dem Drecks-Berlin!

Meine Hassstrecke:

Der Ring. Ein Ring, sie zu knechten…!

Wie gehst du mit dem Altern um?

Oben hui, unten pfui (lacht) Naja – Gar nicht! Ich steh zu meinen Faceliftings (Aber ich habs ehrlich gesagt gerade ganz schön mit dem Ostkreuz…)

Was beschäftigt dich gerade?

Eigentlich nicht viel Neues, die Leute reden immer noch über die gleichen langweiligen Themen wie vor 80, 90 Jahren, sind genauso beschäftigt mit sich wie früher. Mich schockt nichts mehr, ich hab alles gesehen, gehört und…gerochen. Obwohl manches schon anders ist – manchmal redet wirklich kein Schwein, stundenlang – weil alle in ihre komischen kleinen Handapparate vertieft sind. Aber gut, ich geniesse diese Ruhe. Ach ja- und man sagt jetzt nicht mehr „Alta“, sondern „Digga“. Is mir mir so aufgefallen…man will ja mit der Zeit gehn!

Was wünscht du dir für die Zukunft?

Naja jut – Rente steht auch mit 90 bei mir noch nicht an…is ja auch ok so. Privatisiert werden will ich nicht…die öffentliche Meinung geht mir auch am Arsch vorbei…im Endeffekt will ich gewartet und respektiert werden. Geht mir alle einfach nich uff die Gleise! Und die BZ hats jetzt wenigstens auch mal kapiert – nachdem sie seinerzeit meine Todesanzeige veröffentlicht hatten, die Penner! Aber egal, jetzt wird ja die Wahrheit gesagt: Ich habe meine Krise überwunden! Pah! So, sieht das aus! Ok,  ich will jetzt nicht mehr. Mach´s gut, Digga!

 

Nun gut, danke S-Bahn. Wir verabschieden das Geburtstagskind mit imprägnanten Internetzeuchs. Here you go:

Hihi – Da steht ein Pony in der S-Bahn

Rest in Peace, Stimmen zur Berliner S-Bahn-Krise

Berliner Kurier Todesanzeige S-Bahn, Quelle: http://railzone.nl/2011/01/rest-in-peace-berlin-s-bahn/(geboren 1838??? – die S-Bahn muss doch sehr bitten…)

Die unschöne Bekannte

Schnappschuss aus dem Arbeitsalltag

S-Bahn

Just chill… to the next S-Bahn Station

Hang loose Berlin S-Bahn

uuund…ein bisschen Geschichte

Happy Birthday!

[divider]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .