Die Worte zum Sonntag – East Side Gallery Kundgebung heute

Von 300 am Freitag zu über 5000 Berliner und Berlinerinnen am heutigen Tag! Sie alle vereinten sich im Tenor der Empörung und versammelten sich zur Kundgebung am Sonntag, den 3. März 2013 ab 14 Uhr vor der East Side Gallery.

Nu soll auch sie also weg – oder teilweise weg (is ja auch wurscht, denn ihre Gestalt wird unwiderruflich verändert), soll weichen den kühnen stadtpolitischen Plänen: Die East Side Gallery a.ka. längste Open Air Gallery der Welt a.k.a. längstes, erhaltenes Stück der welthistorisch bedeutsamen Berliner Mauer.

An diesem Tag waren die Berliner/-innen auf den Beinen, man wurde mobil gegen diese Malefiz. Und trotz der zu begrüßenden solidarischen Bekundung der Demonstranten bewertete einer der East Side Gallery Künstler und Mit-Initiator der Kundgebung diesen Sonntag sehr treffend als „schwarzen Tag“ – denn, die Bedrohung der East Side Gallery besteht nach wie vor, unglaublich aber mal wieder wahr. In Berlin ist dies wieder mal möglich – die Profitgier und die Abstinenz der politischen Kontrollorgane haben wieder ganze Arbeit geleistet. Unsere Lokalreporterin Karla Koht war für Euch vor Ort und hat ein paar Bilder mit ihrer alten Billigkamera eingefangen. Mit vor Empörung zittrigen Händen gefilmt, sind diese Bilderchen entstanden:

Zu sehen sind mehrere Sprecher: Zunächst kommt die dunkle Seite der Macht in Gestalt des CDU Abgeordneten Stefan Evers zur Wort (das Publikum brachte sein Entzücken durch ein stimmungsvolles Pfeifkonzert zum Ausdruck), danach äußern sich die Initiatoren und Künstler, bis der alte Mann mit dem Fahrrad, Christian Ströbele, mit dem ehrlichen Fazit des „Wir haben versäumt, uns rechtzeitig darum zu kümmern“ (wie vielfach in Berliner Angelegenheiten) schließt. Den leidenschaftlichen Willkommensgruß von Dr. Motto hat Karla leider nicht filmen können, dafür sind jedoch gerade die Ausführungen der Initiatoren sehr hörenswert!

East Side Gallery: Die Mauer darf nicht weg! oder auch:

DON`T YOU DARE TO TEAR DOWN THIS WALL, MR. WOWEREIT!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .