Das ist Berlin … und das nicht

Musik kann so unheimlich viel transportieren. Uns zum Lachen, zum Weinen, Träumen und manchmal auch zum Verzweifeln bringen. Verzweifeln, das Stichwort. Denn auch wenn ich mich lange geweigert habe, hier auch nur mehr als zwei Zeilen über diese unsegliche Scripted-Reality Soap „Berlin Tag und Nacht“ zu schreiben, die uns vom Verblödungssender RTL2 ja tatsächlich Tag und Nacht um Augen und Ohren geschleudert wird, muss es gerad mal. An zwei – drei sich stilistisch und geschmacklich mehr als diametral gegenüber stehenden Musikhappen soll hier mal kurz auch der Clash zwischen Berlin – Illusion und Wirklichkeit- demonstriert werden. Ein kleiner, musikalisch untermalter Guide für diejenigen, die Berlin aus der (TV) Ferne ganz doll toll finden und sich noch kein eigenes Bild machen konnten, sozusagen.

Man nehme erstens: Den „Wendler“ von Berlin

Ihr kennt den Ballermann-Sänger Michael Schmalzlocke Wendler nich? Och egal, man könnte ganauso gut vom jovialen Proll-Micky Krause sprechen oder whatsoever. Die Rede ist, *hüstelkrächz* , von „Prinz Chris“, der gerade alle RTL2 Susen und Berlin Tag und Nacht Fans mit seinem Song – juhu – Berlin Tag und Nacht erfreut.

@Kinder: Bitte nich schauen, is FSK 18 und so.
@Männer: Hier gibt´s echt viel (zu viel) zu sehen – auf eigene Gefahr
@ #aufschrei: Um Gottes Willen – es wäre mehr als ketzerisch, Euch zum Ansehen aufzufordern
vor allem aber:
@ Alle, gerade an die, die sich noch n Bild von Berlin machen wollen: So ist Berlin NICHT, neeeee du

Der zurückgegelte, royale Schlager-Dance Homie will uns in seinem offensichtlich vom Matrix Club und Kuhdorf (beides gaanz böse prollige Tanzschuppen so) gesponserten Video deutlich machen, dass Berlin eben so voll RTL2 Tag und Nacht is. Zwischen Alkoholleichen räkeln sich nackige Frauen, die nur eins wollen: Jawoll, mit Alk begossen und bis in die tiefsten Schenkeltiefen gescannt werden. Kimme und Korn bekommt hier ne ganz neue Dimsion, sozusagen. Und zwischendrin ertönt das die Synapsen folternde Mantra des „oh oh oh oh Berlin bei Tag und Nacht“…aber, ach wat soll´s, seht doch selbst:

Ohh nein, das hat Berlin doch nicht verdient *schnief* – genauso wenig wie die Deutschland-Hymne Sarah Connor oder Mallorca alle Ballermann-Hits zusammen.

Hier drei Geschmacksproben vom echten Berlin. Ein viel besserer Einstieg in die Berlin-Materie. Unbedingt.

Die Neuköllner Hasenheide hört sich übrigens so an. Sagt Mogwai.

Und diese Jungs und Mädels haben den – leider eben auch unbedingt realistischen – Zeitgeist von Berlin (wie schon beschrieben) mit am besten zusammengefasst: