Berlin und das Internetz

„Was kann man von den Google Suchen(den) über die Bundesländer lernen?“

– mit dieser Frage befasste sich vor ein paar Tagen die Vice und präsentierte als Forschungsresulat diese schöne, bunte Karte:

Google Berlin
Googlesuche und Bundesländer – welches Klischee bist du?

Außerdem stellten sie die häufigsten Suchbegriffe über Google für die deutschen Bundesländer von 2004 bis heute zusammen; für Berlin sollen das folgende, öfter als in allen anderen Bundesländern gesuchte, sein:

Kokain, Hitler, Wurst, NSA, BND, Whitney Houston, LSD, Yoga, MDMA, Psychologe, Chemtrails, Warum Brandenburg?, Vegan, Ich hasse Berlin, Schwarzfahren, David Hasselhoff

Ui! Fanden wir gut und wollten mal noch weiter schauen (und hatten so auch gleich noch einen Grund mehr, bei diesem geilen Wetter in der Bude zu hocken und im Internet zu surfen…)

Was beschäftigt also die Leute, wenn sie an unsere schicke Bundeshauptstadt denken? Die automatische Erweiterungsfunktion von Suchbegriffen spuckt für „Berliner sind…“ und „Berlin ist…“ z.B. folgende – gääähnn – Klischees aus. Inwieweit da was dran sein kann, muss jeder selbst googeln gnihihi….

berliner sind

googe berlin ist

Eine beliebte Quelle, um mehr oder weniger seelisch belastende Fragen von fremden Leuten beantworten zu lassen, ist das Forum von gutefrage.net.
Auch da haben wir uns mal ein wenig umgeschaut, was Berliner, Berlinbesucher und Berlinfremdlinge so allerhand über die Spreestadt sinnieren. Im Folgenden nundenn ein kleiner Auszug.

1. WTF: Nicht nur in diesen Tagen eine sehr beliebte, wenn auch nicht einfach zu beantwortende Themenstellung, die sicherlich auch so die meisten Berliner/innen eher als rhetorische Frage zu verstehen haben

BER1

Und natürlich folgt auf dieses Unverständnis ein weiteres Fragezeichen…  BER2

…das wir an dieser Stelle, lieber agypten1, auch hier ganz klar mit einem „Ja!! Wat denkst du denn?!“ beantworten können. Oder eben – wie unser Hilfesteller actonus hier – mit einer mehr oder weniger pragmatischen Gegenfrage kontern

BER3

2. Leben: Die nächste große, aktuelle Frage zu Berlin: Wo wohnen??? Und wie?

Weis jemand Wo man nach günstigen Wohnungen in Berlin schauen kann?(: (Wohnungssuche) 2014-07-05 01-22-59

Und hier will jemand das ganze Paket: billig, grün und geil.  Schwierige Kiste, findet auch der Beantworter…

bezirk besten wohnwert

Hmmm…wir hoffen, dass sich auf diese Interessen noch ein par hilfreiche Makler-Kommentare finden werden und sagen: Viel Glück auf jeden Fall!

In diesem Zusammenhang auch noch populär: Die große „Bin ich ein Yuppie, wenn…“-Frage.

bin ich yuppie frage

Halb Yuppie, ganz Yuppie? Und kommen auch die dennoch in den Himmel? Zum Glück weiß die gutefrage Community Rat und Hilfe:

yuppie antwort1

Aber was macht man eigentlich als „alternativer Yuppie“? Hamburg ist ja schon viel so versnobbt für diese Spezies, oder?

Als Yuppie in Hamburg oder Berlin leben? (Beruf) 2014-07-06 18-09-40

3. Dangerous B. – oh ja, Berlin, die fiese Großstadt. Hier treiben sich nicht nur Junkies und Poliltiker rum, sondern auch noch andere Gangster. Sagt Bushido zumindest. Die dringliche Frage also auch dieses Berlininteressenten – wer ist denn jetzt der Chabo von fuckin´Kreuzkölln, Alda? Und hat Alpa Gun das Gesetz der Straße noch unter seiner Kontrolle?

wer is der cahbo von neukölln?

Und was ist die ganz, ganz schlimmste Ecke in Berlin? War es jetz nochmal dieses Neukölln oder Kreuzberg, von dem Onkel Sarrazin immer erzählt hat?

Schlimmstes Berliner Viertel (berlin, gewalt) 2014-07-06 18-07-43

Und als hätten wir selbst geantwortet, wird hier einleuchtend einfach von einem offensichtlichen Berlinkenner folgendermaßen Auskunft gegeben:

schlimmstes viertel antwort

Dass Berlin-Kreuzberg besonders fleißig an seinem aktuell ja nicht mehr zu verifizierendem Klischee gearbeitet hat, macht auch die gemütsbewegende Frage deutlich:

wie ist es in berlin-kreuzberg? (waff, drogen, Gettho) 2014-07-06 17-58-14

Apropos: Weiß denn die Polizei überhaupt schon, dass Kreuzberg voll das böse Drogenpflaster ist?? Hier macht sich ein gewissenhafter Bürger noch folgende Sorgen:

Polizei auf Drogendealer hinweisen? (Berlin) 2014-07-06 17-55-54

Zum Glück haben hilfsbereite Menschen beruhigend darauf hinweisen können, dass die Polizei da dann doch schon meistens ein wenig Bescheid drüber weiß. So ein bisschen. Wir arbeiten ja auch an der Kiezsanierung. Allet jut…

So, das war unsere etwas erweiterte Internetz-Studie über die Hauptstadt. Klischee vergessen? Achso, jenau: Früher wars mal anders und Berlin stinkt. Oder so. Details dazu musikalisch finalisiert durch das Incredible Herrengedeck!

Berlin, du Skandal! Aber weeste wat – wir leben immerhin noch gern in diesem stinkenden, armen, „sexy“ Moloch der unausgegorenen Vorurteile. Und lachen immer wieder gerne über Klischees und offensichtliche Wahrheiten…

Danke und guten Montag noch!

Euer letzter Berliner.

[divider]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .