„Dieser Termin ist kein Schreibfehler“

Berliner Behörden sind ja bekanntermaßen dauerbelastet. Das Amtsgericht Mitte weist dennoch mal darauf hin, dass es sich bei einer Terminvergabe in knapp zweieinhalb Jahren nicht um einen Irrtum handelt.

via justillon.de

Merken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .